Georgsberg – (Berg Říp)

https://commons.wikimedia.org/

Der heilige Berg Říp – eines der Grundsymbole des tschechischen Volkes - bildet eine bedeutende Dominante des Elbtals. Jeder Tscheche muss die Sage von Alois Jirásek über den Urvater Cech kennen, der seinen Stamm in das gelobte Land brachte, inmitten der Ebene den Berg bestieg und ausrief: „Dies sei das gelobte Land, das an Milch und Honig reich ist!“ Die Slawen blieben jedoch nicht in der Nähe des Georgsbergs und besiedelten die hiesige Landschaft erst etwa im 9. Jh. Auch der tschechische Name Říp ist höchstwahrschesheinlich eine Ableitung des altgermanischen Wortes Rip, das nur einen Berg bezeichnet. Aus geologischer Sicht ist der Georgsberg ein erloschener, 455 Meter hoher Vulkan, das 4 Kilometr südlich von Roudnice nad Labem (Raudnitz an der Elbe) liegt. Der Aufstieg kann auf ganz verschiedenen Wegen erfolgen. Versuchen Sie es zum Beispiel über den rot gekennzeichneten Wanderweg, der von Norden, von Roudnice nad Labem (Raudnitz an der Elbe) hinaufführt. Auf dem Gipfel des Georgsbergs kann man eine Rotunde des heiligen Georgs besichtigen oder einen herrlichen Aussicht ins Böhmische Mittelgebirge geniessen.

Entfernung: 13 km
Mehrere Infos
Karte

Felsformation Teufels Kopf

https://commons.wikimedia.org/

Auf einem Sandstein-Block oberhalb des Dorfes Želízy befinden sich prächtige Felsenskulpturen – Teufels Kopf . Diese einzigartige 9 Meter hohe Skulpturen hat Bildhauer Václav Left in Jahren 1841-1846 in zwei Blöcke von Fels gehauen . Diese Sehenswürdigkeit erreichen Sie über den blau gekennzeichneten Wanderweg.

Entfernung: 10 km
Mehrere Infos
Karte

Höhle Mordloch

Stanislav Řábek

Während der Wanderung in den tiefen Kokořín Wäldern können Sie über den gelb gekennzeichneten Wanderweg aus dem Deorf Želízy oder Stračí eine sagenhafte Höhle des Räubers Štětka erreichen. Im Laufe des 30 jährigen Kriges haben hier Štětkas Räuberkumpel fürchterlich getobt , wobei sie viele Wanderer ermordert haben. Danach bekam die Höhle ihren Namen. Von der Höhle gibt es eine herrliche Aussicht auf nahe Felsformation „ Sieben Brote“ (Sedm chlebů).

Entfernung: 10 km
Mehrere Infos
Karte

Kokořín Gegend (Kokořínsko)

https://commons.wikimedia.org/

Kokořínsko gehört zu den schönsten Gebieten nicht nur in der Region Mělník, sondern in ganz Böhmen. Kokořínsko ist vor allem als eine malerische Landschaft bekannt, die durch verschiedenartige Sandsteinfelsen gestaltet wird. Durch ihre Romantik wurde eine Vielzahl unserer bedeutenden literarischen sowie anderen Persönlichkeiten angezogen. Den meist besuchten Teil stellt des Naturschutzgebietes auf der Fläche von 272 km2 stellt sein Kern Kokořínský důl (Kokořín-Tal) dar.Auf einer Sandsteinzunge darüber ragt die groβartige Burg Kokořín, die in der Hälfte des 14 Jhrs.Hynek Berka z Dube erbauen lieβ.

Entfernung: 5-20 km
Mehrere Infos
Karte

Stadt Mělník

https://commons.wikimedia.org/

Mělník ist die bedeutendste böhmische Weinstadt , die etwa 30 km nördlich von Prag am Zusammenfluss der beiden größten tschechischen Flüsse Moldau und Elbe liegt. Abgesehen von der Geschichte bietet Melnik zudem viel Natur und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Hierzu gehören unter anderem die das Schloss Melnik, das Prager Tor und die St. Ludmilla Kirche. Das Prager Tor ist ein spätgotischer Bau, Rest der ursprünglichen mittelalterlichen Stadtbefestigung. Heute dienen seine Räumlichkeiten als Galerie und Café, aber auch als wichtiger Aussichtspunkt. Das Schloss, Sitz der adligen Herren von Lobkowitz, gehört gemeinsam mit der Propsteikirche St. Peter und Paul zu den bedeutendsten architektonischen Denkmälern der Stadt. Neben einer Reihe beachtenswerter Werke mit hohen künstlerischen Wert befindet sich in der Propsteikirche St. das Beinhaus, wo Knochen von mehr als 10.000 Menschen aufbewahrt werden. Weinliebhaber können die Weinkeller besichtigen und dabei eine der hervorragenden Weinsorten probieren.

Entfernung: 15 km
Mehrere Infos
Karte

Stadt Litomĕřice

https://commons.wikimedia.org/

Litoměřice ist eine malerische Stadt am Zusammenfluss von Elbe (Labe) und Eger (Ohře). Sie zählt zu den ältesten und schönsten Städten Tschechiens.Bis heutigen Tagen können Besucher der Stadt Reste der Mauerbefestigung aus der Zeit von Karl IV. bewundern. Auf dem Marktplatz stehen architektonisch wertvollste Gebäude der Stadt – das Renaissancerathaus. das Haus „Zum Kelch“) mit seiner Aussichtsdachterrasse und mit dem Kelch auf dem Dach (Symbol des Weinbaus in Leitmeritz) , das Renaissancehaus „Zum Schwarzen Adler“ mit seiner ursprünglichen Sgraffito – Fassad. In der Stadt befinden sich auf viele Kirchen – wie z.B. der schon erwähnte St. – Stephans-Dom, gotische Allerheiligenkirche aus der Renaissancezeit , die Jesuitenkirche, die Kirche des hl.Wenzels oder die Johannes-der-Täufer-Kirche.Die Stadt Litomĕřice ist aber seit dem Jahre 1655 auch der Bischofssitz für die Diözese Leitmeritz . Aber die Stadt Leitmeritz lebt auch unter der Erde. Sie zählt mit ihren fast 3 km längen unterirdischen Gängen zu den ausgedehntesten Gangsystemen Tschechiens.

Entfernung: 25 km
Mehrere Infos
Karte

Elberadweg

https://commons.wikimedia.org/

Einen Ausflug länger als 90 Km können Sie auf dem Elbweg in Region Aussig absolvieren. Der sichere für Touristen, Rad und Rollschuhfahrer oder Reiter angepasste Elbweg, auch als Cykloweg Nr. 2 genannt, beginnt in Štětí, führt durch Roudnice nad Labem, Terezín, Litoměřice, Velké Žernoseky, Ústí nad Labem, Děčín und endet in Dolní Žleb, wovon er nach Deutschland weiterführt. Längs eines der schönsten europäischen Flüsse entdecken Sie historische Stätten, Militärfestungen oder romantische Schlösser, erleben Sie eine einzigartige Verknüpfung der durch Natur und von Menschen geprägten Sehenswürdigkeiten . In Theresienstadt besichtigen Sie eine erstaunlich erhaltene Militärbefestigung– Kleine und Große Festung und Ghetto-Museum,in Leitmeritz die gotische Burg, Porta Bohemika Tal, Opárno Tal, Burg Střekov und vieles mehr.

Entfernung: 14 km
Mehrere Infos
Karte

Künstlicher Kanal in Račice

https://commons.wikimedia.org/

Sport-, Rekreations-, Rudern-, Kanu- und Angelanlage in der Nähe des Dorfes Račice. Das Areal enstand an der Ort einer ausgegrabenen Sandgrube. Derzeit finden hier alle Meisterschaften der Tschechischen Republik in Rudern und Kanufahren statt. Der ganze Kanal ist für die Öffentlichkeit ganzjährig geöffnet. Um das Zentrum herum wurde ein 5 Kilometer langes Asphaltoval errichtet, das Rollschuh –und Radfahrer oder Läufer häufig nutzen.

Entfernung: 3 km
Mehrere Infos
Karte

Bauernhof Ježeks Mühle

https://commons.wikimedia.org/

Allen Pferdeliebhabern empfehlen wir die Ranch Ježeks Mühle in 5 Kilometr von Štětí liegendem Hoštka zu besuchen. Sie können vom Pferderücken die Gegend Kokořín, Georgsberg und Tschechisches Mittelgebirge entdecken. Daneben können Sie als Zuschauer Extreme Trail erleben. Extreme Trails sind Parcours mit natürlichen oder entsprechend nachgebauten Hindernissen. Im Sprung zu bewältigende Hindernisse sind nicht vorgesehen. Der besondere Schwerpunkt liegt auf der Art und Weise, wie das Pferd sich durch den Kurs denkt, auf exakte Bewegungen und präzises Reiten. Steil geht es bergauf oder bergab, enge Kehren um mächtige Baumstämme, Felsen oder in Saumpfaden auf nachgebildeten Berggipfeln wechseln sich ab mit Hängebrücken, Gräben, Wasserdurchritten und Stufen aus Felsen oder Baumstämmen.

Entfernung: 7 km
Mehrere Infos
Karte

Für Kinder – Pilgerfahrt mit dem Räuber Štětka

https://commons.wikimedia.org/

Ein Themenweg durch die Umgebung der Stadt Štětí für ganze Familie, der die Historie und eine malerische Natur, Industrie und Landwirtschaft des Štětí Gebiets nähert. Die Pilgerfahrt besorgt ein sagenhafter Räuber Štětka mit seiner vierköpfigen Begleitung, der alle Informationen auf einen kenngezeichneten Kreis zur Verfügung stellt, der in Štětí beginnt. Während der abendteurlichen Pilgerfahrt mit dem Räuber Štětka treffen Sie verschiedene Lehrtabellen, die Ihnen alles über Historie, Natur, Fauna und Flora, Industrie, Landwirtschaft des Gebiets erklärt oder Sie können eine sagenhafte Höhle des Räubers Štětka namend Mordloch besuchen. Sie können auch einen Lehrwettbewerb „Auf den Spuren von Räubern“ oder ein Räubergeocaching probieren.

Entfernung: 2 km
Mehrere Infos
Karte

Buchung

Die Unterkunft kann man resevieren:

per Telefon
per E-Mail
per Reservierungsformular
direkt an der Rezeption

Facebook

 

Öffnungszeiten

Unterkunft:

Unsere Rezeption ist 24 Stunden am Tag besetzt.

Restaurant:

Mo. - Do. :  11:00 - 23:00
Fr. - Sa. :  11:00 - 24:00
So. :  11:00 - 22:00

Kontakt

E-mail: info@hotelsport-steti.cz

Unterkunft- Telefonnummer:
+420 416 812 303
+420 602 571 136
+420 608 228 121

Restaurant- Telefonnummer:
+420 416 811 799
+420 721 727 707

Kultur in Štětí